Angelina Schmitz

Geb. 1962, Beruf Diplom Agraringenieur

Ich begeistere mich in vielfältiger Form für die Natur, die Umsetzung in der Malerei ist nur ein Ausdruck – ein Festhalten und Erfassen - davon. Daraus resultiert auch meine überwiegend realistische Malweise. Das genaue Hinschauen. Wieso ist das so? Auf der Spur die Stofflichkeit verschiedener Dinge zu erfassen. Warum ist die Rose eine Rose, was macht Gold zum Gold und was ist Rost ...

Meine Erfahrungen in der Aquarellmalerei sammelte ich in Kursen der Grafikdesignerin Anne Pelzer bei der Kunst- und Kulturinitiative Senden, deren Mitglied ich von 1998 bis 2016 auch war.

Diverse Gruppenausstellungen im Raum Münster

Obwohl ich auch mit anderen Materialien experimentierte, kehrte ich stets zum Aquarell zurück, dessen Schlichtheit, Leichtigkeit und Frische sowie die Einfachheit der Materialien - ein Glas Wasser, ein Pinsel, 4 - 5 Farbtöpfchen und ein weißes Blatt Papier - mich einfach anspricht. Diese faszinierende Maltechnik - Farben verlaufen im Wasser, mischen sich, trocknen auf, bilden die typischen Aquarelleffekte – und das Beobachten sowie das Steuern und Nutzen dieser Zufälligkeiten für das eigene Bildergebnis bereiten mir große Freude.

Seit Mitte 2016 begeistert mich die Natur rund um den Ratzeburger See und ich bin gespannt was sich daraus entwickelt.