Sigrid Schenkenberg

Leonhard Ehlen

Talkauer Weg 2, 21514 Kankelau

Mail: schenkenberg.sigrid@freenet.de

Ich arbeite sehr facettenreich und experimentell, was die Motivwahl als auch die Techniken meiner Kunstwerke betrifft. Für meine Gemälde und Zeichnungen verwende ich vorwiegend Acryl, Pastellkreide, Farbstifte und Aquarell. Ungewöhnlich ist die Aquarellwischtechnik (nicht -mischtechnik!), bei der auf verschiedensten Untergründen (z.B. Zeichnungen oder Collagen) flächig dunkle Aquarellfarbe aufgetragen wird und durch Anlösen das Motiv gewischt und getupft wird.

Desweiteren habe ich mich auf verschiedene Collagetechniken spezialisiert. Mittels Transfertechnik werden mehrere Schichten aufgebaut oder die Papiere werden teilweise durch Ölfarbe angelöst. Außerdem fertige ich auch Objekte aus Papiermachée, Modelliermassen, altem Holz, Ton und sonstigen Dingen.

Thematisch beschäftigte ich mich vorwiegend mit dem Menschen und seiner Psyche. Menschliche Gesichter üben eine große Anziehung auf mich aus. Grundsätzlich sind meine Werke realistisch bis abstrakt unter dem Motto „Alles ist erlaubt“.

Ich bin Autodidaktin, gelernte Reproretuscheurin und wohne in einem der ältesten Bauernhäuser des Kreises. 20 Jahre lang engagierte ich mich für den Denkmalschutz. 2000 erkrankte ich schwer an Depressionen. Im Zuge einer therapeutischen Beschäftigungsmaßnahme entstand 2003 mein erstes Bild. Seitdem ist das kreative Tun ein wichtiger Lebensinhalt.

Zahlreiche Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen sowie Vorträge z.B. im Dom zu Lübeck, in Hamburg, im Herzogtum Lauenburg, Kreis Stormarn, Niedersachsen und Schwerin.

Mehr erfahren Sie über meine Werke und mich im Internet: www.sigridschenkenberg.de