Steffi Grützmacher

wurde 1979 in der ehemaligen DDR geboren und wuchs in einem kleinen Ort in der Nähe der Ostseeküste und der Grenze zur BRD auf. Sie hat schon immer gern gemalt und nahm die idyllische Natur um sie herum als Inspiration und Vorbild. Nach Abschluss ihres Design Studiums an der Fachhochschule Heiligendamm und Wismar in 2003 siedelte sie nach Rostock um. Kurz darauf eröffnete sie ihr atelier in Warnemünde, wo sie Werke in Acryl auf Leinwand anfertigte, ausstellte und verkaufte.
Drei Jahre später zog Steffi nach Darwin, Australien, um wie sie selbst sagt „mehr von der Welt zu sehen – Menschen, Mentalitäten, Natur und Kunst“. Sie arbeitete über 5 Jahre in einer der grössten und ganz sicherlich in der vielfältigsten Kunstgalerie Australiens, wo sie buchstäblich umgeben war von einer Fülle von unterschiedlichsten Kunstwerken in verschiedenen Techniken und Materialien, viele davon von den besten und weltweit bekannten Künstlern Australien, darunter auch einige Aboriginals.
Nicht nur die Malerei interessiert sie, Steffi ist auch begeistert von Keramik, Schmuck, Glas-, Textil- und Holzarbeiten und beginnt erste Schmuckstücke zu fertigen – tragbare Kunst.
Seit Ihrer Rückkehr nach Deutschland entdeckte sie immer neue Steine und schuf immer neue Kreationen. Auch entdeckte sie die Seide als wundervolles Material für Landschaftsmalerei wieder und gibt Kurse an der Volkshochschule in Schwerin.
 
Techniken
  • Acryl- und Ölmalerei
  • Aquarell
  • Seidenmalerei
  • Schmuckdesign
 
Ausstellungen / Teilnahmen
2017
  • „Dörfer zeigen Kunst“, Gläserne Meierei Dechow
  • „Frühlingsmarkt“, Dechow
  • „Kunst Offen“, Gadebusch Pfingsten
2016
  • „Kunst und Hobby“, Schönberg
  • „Kunst Offen“, Gadebusch Pfingsten
2015
  • „Kunst und Hobby“, Schönberg
  • „Kunst Offen“, Gadebusch Pfingsten
2004
  • „Neue Werke“, Wuppertal
 
Sammlungen
private Sammlungen in Deutschland, Australien, Österreich und der Schweiz